1) Was ist Mantrailing?

Mantrailing ist die Suche nach einer bestimmten Person anhand eines Geruchsstoffs. Dabei wird der Hund an einer Stelle angesetzt, wo man weiß bzw. vermutet, dass die Person dort zuletzt gewesen ist, so dass der Hund den Trail von dort aus bis zur Person verfolgen kann.

2) Wo ist der Unterschied zwischen Mantrailing und Fährten?

Beim Fährten orientiert sich der Hund vorrangig an den Bodenverletzungen, die durch das Gehen auf Gras, Erde, Laub etc. entstehen.

Beim Trailen spielen die Bodenverletzungen eine untergeordnete Rolle, weil der Hund den Individualgeruch des Menschen sucht. Der Individualgeruch setzt sich zusammen aus Hautpartikeln, Fettsäuren und anderen Ausscheidungen, die von Bakterien zersetzt werden. Solche Spuren werden von jeder Person ständig abgesondert und hinterlassen Merkmale - so individuell wie ein Fingerabdruck. Daher kann der Hund eine bestimmte Person und deren Weg eindeutig bestimmen und verfolgen - sogar durch eine belebte Fußgängerzone hindurch. Hier spielt es auch keine Rolle ob der Hund der Spur genau folgt oder davon abweicht es geht einzig darum, die gesuchte Person zu finden.

3) Welcher Hund ist geeignet?


Geeignet sind Hunde, die gerne arbeiten, selbstsicher und freundlich sind.
 


Dieser Kurs geht über 12 Termine, um wenigstens einen kleinen Einblick in die faszinierende Art der Suche zu geben.

Termin Anfänger:        

den genauen Termin bitte direkt bei mir erfragen

                                              

Termin Fortgeschrittene:    

Samstag, 13. Oktober 2018 - 30. März 2019  (19. Januar 2019 entfallen ) 14 tägig um 9.00 Uhr

Dauer: ca. 1 - 1,5 Stunden

Kosten:  180,00 Euro

 

Bei Interesse bitte persönlich, email oder Telefon 0171/6718808 bei mir melden.